A la une

Sommaire du numéro 224 | August – September 2021
PAPUA-NEUGUINEA
Die Hüter des Muschelgeldes

Beim Volk der Tolai, in Papua-Neuguinea, ist Muschelgeld ein anerkanntes Tauschmittel für Nahrung, Prepaid-Guthaben und Ehefrauen.

Die Azoren
Ein Paradies Mitten im Ozean

Den Launen des Ozeans trotzend bilden die über den weiten Atlantik verstreuten Azoren die äussersten Fragmente Europas. Die neun Inseln des portugiesischen Archipels schmücken sich mit einer unendlichen Palette von Grüntönen und offenbaren eine üppige Natur.

La Réunion
Die letzten Postboten von La Réunion

René-Claude Augustine und Cyril Mayot verteilen täglich die Post an Familien, die in den Bergen des Talkessels Mafate leben, und bewältigen die steilen Hänge zu Fuss.

Schweiz
Auf nach Brissago, ins Grüne Paradies

Hinter uns verschwindet der Hafen von Locarno in der vor Hitze flimmernden Luft. Und während das Schiff eine weisse Linie auf die blaue Seeoberfläche zeichnet, erscheinen in seinem Kielwasser die Umrisse des Monte Verità, des «Bergs der Wahrheit». Unser Ziel, die Brissago-Inseln, liegt direkt vor uns.

Frankreich
Unberührtes Korsika

Korsika – ein vom Mittelmeer umspieltes grünes, steiniges Mosaik – bezaubert Besucher aus aller Welt und besitzt noch verborgene Fleckchen, wo die Natur ihren unberührten Charme verströmt.

Portfolio
Grönland: LAND DES EISES

Der Schweizer Fotograf Stefan Forster ist von Eisbergen fasziniert. Von Bord seines Kajaks oder mithilfe einer Drohne bringt er ihre aussergewöhnliche Vielfalt ans Licht.

VOUS POURRIEZ AIMER LES ARTICLES SUIVANTS

Découvrez également nos articles des éditions précédentes...
Polynesien
Der Ruf des Riffs

Auf Moorea setzt sich die Gruppe der Coral Gardeners für den Schutz der Korallenriffe ein, die für das Leben in den Ozeanen und auf der Erde von entscheidender Bedeutung sind.

Sibirien
Die letzten Nomaden der Arktis

In Nordsibirien leben die Nenzen, nomadische Rentierhirten, unter extremen Bedingungen.

In Kontakt mit dem Jenseits
Schamanen Rund um den Globus

Alle drei Jahre werden nach der Erntezeit bei den Dard von Hanu im Westen von Ladakh ungewöhnliche nächtliche Prozessionen veranstaltet.